Plein ’40 – ’45

Jan de Louterhof
Amsterdam
51 Wohnungen und Geschäfte
Duyncroft BV

‘Urbaner Akzent am Marktplatz’

Am Platz ’40-45′ in Geuzenveld, Amsterdam wurde ein Wohnambiente am Jan de Louterhof, verwirklicht. Eine Wohnanlage mit angeschlossener Tiefgarage und im Erdgeschoss ist Platz für soziokulturelle oder Bürofunktionen.

Funktion

Das Gebiet besteht aus der charakteristischen Ost-West orientierten Bandparzellierung des Landkreises Geuzenveld. Die Lage verbindet sich mit einem langen Gebäudeblock an der Slotermeerlaan mit Geschäften und Wohnungen. Auf der anderen Seite befinden sich der Marktplatz, das Tuinstadhuis, das Einkaufszentrum und mehrere neue Appartementkomplexe. Die markante Lage erfordert eine ausgeprägte Architektur.

Form

Die Hauptstruktur des Gebäudes besteht aus einer U-Form, die einen Atriumgarten mit grünem Charakter, mit gewundenen Pflasterpfaden und Holzterrassen umschließt. Die bestehende Einkaufspassage wird im Erdgeschoss durch Büros und Geschäfte weitergeführt. Eine Tiefgarage befindet sich im Höhenunterschied zwischen Slotermeerlaan und dem dahinter liegenden Gebiet.
Die Gebäudehöhe erstreckt sich von acht Stockwerken auf der belebten Slotermeerlaan bis hinunter zu vier Stockwerken in Verbindung mit dem dahinter liegenden ruhigen Wohngebiet, der Cornelis van Vollenhovenstraat.
Der Giebel zur des Komplexes ist in einem glatten, nuancierten Ziegelstein in purpurroter Farbe ausgeführt. Die robuste Fassade wird durch Einschnitte von Balkonen und Erkern gegliedert. Die Fensterrahmen sind willkürlich mit verschiedenen Laibungen in der Fassade angeordnet.
Der verbindende Faktor der Ziegelfassade in den oberen Schichten und zwischen der Innen- und Außenseite des Komplexes ist das vertikale und horizontale Linienspiel der darunter liegenden Aluminiumfassade. Auch auf der Atriumseite dominiert die Formgebung der Fassade das Bild.

Andere Projekte